Kontakt
Dr. Bischoff § Tann buchprüfungsgesellschaft Logo

Sie möchten mit uns in Kontakt treten oder haben eine Frage? Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit sich über das Kontaktformular an uns zu wenden.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage.

Aktuelles - Nießbrauch & Vereinskonten

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Unternehmen, die gesetzlich verpfl ichtet sind, ihren Jahresabschluss zu veröffentlichen (z. B. GmbH oder GmbH & Co. KG), müssen die Frist zur Veröffentlichung beachten. Der Abschluss muss spätestens vor Ablauf des zwölften Monats des dem Abschlussstichtag nachfolgenden Geschäftsjahrs offengelegt werden...
Weiterlesen

Aktuelles - Kassensysteme & Arbeitsverträge

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Ist die Kassenführung nicht ordnungsgemäß, hat dies den Verlust der Ordnungsmäßigkeit der gesamten Buchführung zur Folge. Das Ergebnis der Buchführung (Umsatz, Gewinn) hat dann keine Beweiskraft. Das Finanzamt hat die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen...
Weiterlesen

Aktuelles - Reisemangel & vorgetäuschter Eigenbedarf

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil zur Pensionsrückstellung eines GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführers (GGF) folgende Grundsätze bestätigt...
Weiterlesen

Aktuelles - Arbeitszimmer & Verwarnungsgelder

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Verbindlichkeiten sind in der Bilanz grundsätzlich mit dem Rückzahlungsbetrag zu passivieren. Für unverzinsliche Verbindlichkeiten gilt im Steuerrecht seit dem 1. Januar 1999 eine Abzinsungspfl icht. Die Abzinsungsverpfl ichtung trifft vor allem Darlehnsverträge zwischen Angehörigen...
Weiterlesen

Aktuelles - Dienstwagenbesteuerung & Eigenbedarf

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) liegt vor, wenn eine Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter außerhalb der gesellschaftsrechtlichen Gewinnverteilung Zur Ermittlung des Gewerbeertrags wird dem Gewinn aus Gewerbebetrieb u. a. ein Teil der gezahlten Miet- und Pachtzinsen für die Benutzung von unbeweglichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens hinzugerechnet. Voraussetzung für eine Hinzurechnung ist, dass das angemietete oder gepachtete unbewegliche Wirtschaftsgut zum Anlagevermögen gehören würde, wenn der Mieter Eigentümer wäre...
Weiterlesen

Aktuelles - Wertersatz & Altersvorsorge

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Eine verdeckte Gewinnausschüttung (vGA) liegt vor, wenn eine Kapitalgesellschaft ihrem Gesellschafter außerhalb der gesellschaftsrechtlichen Gewinnverteilung einen Vermögensvor- teil zuwendet und diese Zuwendung aufgrund des Gesellschaftsverhältnis- ses erfolgt. Das ist z. B. dann der Fall, wenn ein ordentlicher und gewissenhafter Geschäftsführer diesen Vorteil einem Nichtgesellschafter nicht zuge- wendet hätte...
Weiterlesen

Aktuelles - Unterrichtsleistungen & Kassensysteme

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Ab dem 1. Januar 2017 sollten nur noch elektronische Kassensysteme eingesetzt werden, die Einzelumsätze aufzeichnen. Diese Aufzeichnungen müssen dann mindestens zehn Jahre aufbewahrt werden. Damit läuft eine Übergangsregelung aus, wodurch Unternehmen in bargeldintensiven Branchen möglicherweise größere Investitionen vornehmen müssen...
Weiterlesen

Aktuelles - Krankenkassen & Erbschaftssteuer

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Der Bundesrat stimmte am 14. Oktober 2016 dem Ergebnis des Vermittlungsausschusses zur Reformierung der Erbschaft- und Schenkungsteuer zu. Das höchstkomplizierte Regelungspaket tritt überwiegend rückwirkend zum 1. Juli 2016 in Kraft. Für Erbschaften und Schenkungen ab diesem Zeitpunkt gelten unter anderem folgende Regelungen...
Weiterlesen

Aktuelles - Freibetrag & Jahresabschluss

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Aufteilung der Vorsteuer bei Zuordnung eines Gebäudes zu teils steuerpflichtigen und teils steuerbefreiten Umsätzen. Der Gerichtshof der Europäischen Union äußert sich grundlegend zur Aufteilung der abzugsfähigen Vorsteuer für den Fall, dass eine Gebäudenutzung nur zum teilweisen Vorsteuerabzug berechtigt...
Weiterlesen

Aktuelles - Studium & Parkmöglichkeiten

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Die Vollziehung eines Bescheids über den Solidaritätszuschlag ist nicht deshalb aufzuheben, weil ein Finanzgericht (FG) im Rahmen eines Vorlagebeschlusses das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) zur Klärung der Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlaggesetz (SolZG) angerufen hat...
Weiterlesen

Aktuelles - Praktika & Zinsschranke

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Durch die sog. Zinsschranke können Zinsaufwendungen von Betrieben innerhalb eines Konzerns nur beschränkt als Betriebsausgaben abgezogen werden. Vereinfacht dargestellt wird dabei zunächst ermittelt, inwieweit die Zinsaufwendungen höher als die Zinserträge sind (sog. negativer Zinssaldo). Beträgt der negative Zinssaldo mind. 3 Mio. €, kann er nur bis zu 30 % des steuerlichen EBITDA als Betriebsausgabe abgezogen werden...
Weiterlesen

Aktuelles - Vorsteuerabzug & häusliches Arbeitszimmer

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Nach der Entscheidung des Bundesfinanzhofs, dass ein Investitionsabzugsbetrag aufgestockt werden kann, sieht sich die Finanzverwaltung veranlasst, die dazu ergangene Anweisung anzupassen. Die Aufstockung ist danach innerhalb des dreijährigen Investitionszeitraums bis zum gesetzlichen Höchstbetrag möglich. Diese Rechtsprechung ist in allen noch offenen Fällen anzuwenden...
Weiterlesen

Aktuelles - Preisgelder & Einkommensteuernachzahlung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Einkommensteuerrechtliche Qualifikation von Preisgeldern aus Turnierpokerspielen Ein Flugkapitän erzielte über Jahre hinweg hohe Preisgelder aus der Teilnahme an Pokerturnieren, u. a. in den Varianten „Texas Hold´em“ und „Omaha Limit“. Fraglich war, ob Preisgelder aus Turnierpokerspielen als Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder als nicht steuerpflichtige Glücksspielgewinne zu behandeln sind....
Weiterlesen

Aktuelles - Werbungskosten & Praktika

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Die Investitionsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen konnte bis 2006 durch eine sog. Ansparabschreibung gefördert werden. Der Ansparabschreibungsbetrag betrug 40 % der voraussichtlichen Anschaffungs- oder Herstellungskosten von neuen abnutzbaren Wirtschaftsgütern...
Weiterlesen

Sonderinformation Steueränderungsgesetz 2015

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Der ertragsteuerliche erweiterte Inlandsbegriff wird ausgedehnt, wodurch alle aus dem UN-Seerechtsübereinkommen ableitbaren Besteuerungsrechte für Deutschland nutzbar werden. Hiermit werden bisher mögliche steuerliche Vorteile ausländischer gegenüber inländischen Steuerzahlern nicht mehr nur für die Winderzeugung aus Offshore-Anlagen...
Weiterlesen

Aktuelles - Steuerdaten & Betriebsveranstaltungen

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Zur Durchführung einer Außenprüfung kann das Finanzamt vom Unternehmer verlangen, dass er seine Steuerdaten auf einem maschinell verwertbaren Datenträger zur Verfügung stellt. So kann der Betriebsprüfer die Daten mit speziellen Analyseprogrammen auswerten...
Weiterlesen

Aktuelles - Mindestlohndokumentation & Arbeitgeberversicherung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Mit dem Bürokratieentlastungsgesetz will die Bundesregierung die mittelständische Wirtschaft von Bürokratie entlasten, weil die daraus entstehenden Kosten insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen in ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Dynamik beeinträchtigen...
Weiterlesen

Aktuelles - Taxigewerbe & Sachgrundlose Befristung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) dürfen Rückstellungen für ungewisse Verpflichtungen aus öffentlichem Recht nur dann gebildet werden, wenn sie am Bilanzstichtag hinreichend inhaltlich und zeit- lich konkretisiert sind...
Weiterlesen

Aktuelles - Heilbehandlung & Grunderwerbsteuer

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Bei der Verpachtung eines Gewerbebetriebs stellt sich die Frage, ob dies zu einer Zwangsbetriebsaufgabe und somit zur Aufdeckung der stillen Reserven führt oder zum Wahlrecht für einen sog. ruhenden Gewerbebetrieb, der nicht zur Zwangsbetriebsaufgabe führt...
Weiterlesen

Aktuelles - Ferienjobs & Kassendaten

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Ein Steuerzahler war seit Juli 1997 wesentlich an einer AG beteiligt. Mit Verträgen von 1999 und 2000 veräußerte er die Aktien gegen Leibrenten...
Weiterlesen

Aktuelles - Fahrten & Schadensersatz

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Fahrtkosten eines Selbstständigen zu ständig wechselnden Betriebsstätten, denen keine besondere zentrale Bedeutung zukommt, mit den tatsächlichen Kosten und nicht nur mit der Entfernungspauschale abzugsfähig sind...
Weiterlesen

Aktuelles - Grundstücksverkäufe & Abfärberegelung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs entfaltet eine Personengesellschaft nur dann eine Tätigkeit, die die Ausübung eines freien Berufs im Sinne des Einkommensteuergesetzes darstellt, wenn sämtliche Gesellschafter die Merkmale eines freien Berufs erfüllen...
Weiterlesen

Aktuelles - Künstler-Sozialabgabe & Betriebsveranstaltungen

Wirtschaftsprüfung Hamburg

K war alleiniger Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH & Co. KG. Komplementärin der KG war eine kapitalmäßig nicht an der KG beteiligte GmbH. K war auch zivilrechtlicher Eigentümer...
Weiterlesen

Aktuelles - Dauerfristverlängerung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Die private Nutzung eines Kraftfahrzeugs ist für jeden Kalendermonat mit 1 % des inländischen Listenpreises im Zeitpunkt der Erstzulassung zuzüglich der Kosten für Sonderausstattung einschließlich Umsatzsteuer anzusetzen...
Weiterlesen

Aktuelles - Mietzinsen und Firmenwagen

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Mieten und Pachten für weitervermietete oder verpachtete Immobilien sind dem Gewinn aus Gewerbebetrieb hinzuzurechnen. Die Hinzurechnung ist nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs verfassungsgemäß...
Weiterlesen

Aktuelles - Jahresabschlussprüfung & Berufskleidung

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Das Steuerrecht ist nicht nur schwer verständlich, sondern führt mitunter zu kuriosen Ergebnissen. Dies musste ein Rechtsanwalt feststellen, der seine betrieblichen Fahrten mit seinem PKW einzeln aufgezeichnet...
Weiterlesen

Aktuelles - Geschenke & Betriebsveranstaltungen

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke an Geschäftsfreunde zu verteilen. Deshalb sind für den Abzug dieser Aufwendungen als Betriebsausgaben die nachfolgenden Punkte von großer Bedeutung...
Weiterlesen

Der „alten-Hasen“ jetzt noch für die Sachkunde nutzbar

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Wie am 23.10.2014 vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) beschlossen (Az. 22 ZB 14.1591), kann die Befreiung vom Nachweis der Sachkunde bzw. der Sachkunde an sich auch durch verspätet eingereichte Prüfberichte nachgewiesen werden...
Weiterlesen

Aktuelles - Pensionszahlungen & Mindestbemessungsgrundlage

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Die im Einkommensteuergesetz geregelten Grenzen für den Abzug unangemessener Aufwendungen gelten auch für die Beschaffung ausschließlich betrieblich genutzter PKW. Ob die Aufwendungen für das Fahrzeug unangemessen sind, bestimmt sich weiter danach, ob ein ordentlicher und gewissenhafter Unternehmer...
Weiterlesen

Aktuelles - Entfernungspauschale und Einfuhrumsatzsteuer

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Ein Landwirt machte in seinem Lohnunternehmen einen Investitionsabzugsbetrag für die zukünftige Anschaffung eines Mähdreschers geltend. Dies war auch im folgenden Jahr der Fall...
Weiterlesen

Aktuelles - Unterrichtsleistungen und Schuldzinsen

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Die Verpachtung eines Gewerbebetriebs führt nicht zwangsläufig zu einer Betriebsaufgabe. Hierzu muss gegenüber dem Finanzamt eine ausdrückliche Erklärung abgegeben werden...
Weiterlesen

Aktuelles - Pension und Schwerbehinderten

Wirtschaftsprüfung Hamburg

Dem beherrschenden Gesellschafter- Geschäftsführer einer GmbH wurde eine Pension auf das 65. Lebensjahr zugesagt. Mit 52 Jahren übertrug er die GmbH-Anteile auf seinen Sohn und verzichtete auf seine Pensionsansprüche...
Weiterlesen

Aktuelles zu Ferienjobs und Arbeitsunfähigkeit

US-Steuerberatung

Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen wird bei der Veräußerung eines Betriebs, eines Teilbetriebs oder einer Praxis ein Veräußerungsfreibetrag gewährt...
Weiterlesen

Aktuelles zu Steuerhinterziehung & SEPA-Verfahren

Steuerberatung

Im Fördergebiet ist die Anschaffung oder Herstellung neuer beweglicher Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens begünstigt. Eine Bedingung ist neben weiteren Voraussetzungen, dass sie von Beginn an ununterbrochen mindestens fünf Jahre in einem Betrieb innerhalb des Fördergebiets bleiben...
Weiterlesen

Aktuelles zu Heilberufen & Kindergeldanspruch

Bundesfinanzhof

Der Große Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) wird demnächst entscheiden, ob ein Steuerzahler Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer auch dann steuerlich geltend machen kann, wenn
Weiterlesen

Aktuelles zu 1-%-Regelung & Kurzarbeitergeld
freiberufliche Tätigkeiten

Ein Mietverhältnis zwischen Eheleuten für Räume zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit hält einem Fremdvergleich nicht stand, wenn statt monatlicher Mietzahlungen eine Gegenleistung in Form
Weiterlesen

Aktuelles zu Jahresmeldungen & Kündigungsbeschränkungen
Wirtschaftsprüfung Hamburg

Eine Computerfirma veranstaltete anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens eine Hausmesse,...
Weiterlesen

Aktuelles zu Mieterhöhung und Privatversicherten
Steuerberatung US-Steuernummer

Schreibfehler, Rechenfehler und ähnliche offenbare Unrichtigkeiten, die beim Erlass eines Verwaltungsakts unterlaufen sind,...
Weiterlesen

Aktuelles zum Reisekostenrecht und zu Gesellschafterbezügen
24 FinVermV

Bezüge der Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH sind spätestens nach Ablauf von drei Jahren...
Weiterlesen

Aktuelles zu Geschenken an Geschäftsfreunde
Steuern Geschenke

Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke an Geschäftsfreunde zu verteilen. Deshalb...
Weiterlesen

Aktuelles zu Abgrenzungskriterien & Einkünfteerzielungsabsichten
Steuern Abgrenzungskriterien

Die rechtlichen Beziehungen zwischen einem Darlehensgeber und Darlehensnehmer können grundsätzlich nicht in mehrere Einzelrechtsverhältnisse aufgeteilt werden...
Weiterlesen

Aktuelles zu Belastungsbelegen & Kroatiens Beitritt zur EU
§24 Finanzanlagenvermittlerverordnung

Bei der Ermittlung des Gewinns oder überschusses durch Einnahmen-überschussrechnung handelt es sich um eine Zufluss- und Abflussrechnung...
Weiterlesen

Aktuelles zu Baudenkmälern & Fahrtzeiten
Steuern Datev

Aktuelles zu Baudenkmälern & Fahrtzeiten

Der Bundesfinanzhof hatte entschieden, dass in der Bilanz einer als Großbetrieb eingestuften Kapitalgesellschaft Rückstellungen für zukünftige...
Weiterlesen

Aktuelles zu Ehrenamt & Arbeitszeitbetrug
USA Steuererklärung

Ehrenamt & Arbeitszeitbetrug

Verstößt der Arbeitnehmer gegen die Verpflichtung zur korrekten Dokumentation seiner Arbeitszeit, ist dies an sich geeignet, einen wichtigen Grund zur außerordentlichen Kündigung darzustellen...
Weiterlesen

Aktuelles zu Betriebsveranstaltungen & zum Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz
US-Steuernummer

Betriebsveranstaltungen & Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz

Gewinne, die aus der Veräußerung bestimmter Anlagegüter entstehen, müssen nicht sofort versteuert werden,...
Weiterlesen

Aktuelles zu Leasinggegenständen & Investitionsabsichten
Gewinn Betrieb

Kleine Betriebe können einen den Gewinn mindernden Investitionsabzugsbe- trag für die künftige Anschaffung oder Herstellung von...
Weiterlesen

Aktuelles zu betrieblicher PKW-NUtzung & 1%-Regelung
Neuregelung 1%-Regelung

Betriebliche PKW-Nutzung & 1%-Regelung

Seit der Neuregelung des Schuldzinsenabzugs sind Schuldzinsen, deren Abzug nicht schon wegen...
Weiterlesen

Aktuelles zu Unternehmenssteuer & Anlegerrabatte
Gewerbesteuerpflicht

Die Gewerbesteuerpflicht für Personengesellschaften und andere Mitunternehmerschaften beginnt, wenn alle Voraussetzungen zur Führung eines Gewerbebetriebs erfüllt und der Betrieb in Gang gesetzt worden ist. Aufwendungen während einer Anlaufphase...
Weiterlesen

Aktuelles zu Buchführung, geringfügig Beschäftigten und Steuern bei Lebensmittelspenden
Betriebsprüfung Steuerberatung

Im Rahmen von Betriebsprüfungen kommt es oft zum Streit über angebliche Buchführungsmängel und ob solche das Finanzamt berechtigen, die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen. Dabei sind folgende Grundsätze zu beachten...
Weiterlesen

Aktuelles zur Anzeigepflicht

Auslandsbeteiligung US-Steuererklärung

Mitteilung des Bundesfinanzministeriums zur Anzeigepflicht bei Auslandsbeteiligungen nach §138 Absatz 2 und 3 Abgabenordnung...
Weiterlesen